Unsere Produktpipeline

Übersicht über die Wirkstoffkandidaten die wir aktuell entwickeln

Basierend auf FIRST-HITTM und dem diesem Testverfahren zugrunde liegenden neuartigen therapeutischen Ansatz konnte das Team von Cherrykukess in seiner zweijährigen Unternehmensgeschichte bereits drei Wirkstoffkandidaten soweit entwickelt, dass diese zeitnah in präklinische in vivo Studien aufgenommen werden.

 

Project Development

 

Mit dem zum Patent angemeldeten Wirkstoffkandidaten CYK-α-1.0 adressiert Cherrykukess spezifisch eine neuartige zelluläre Zielstruktur, deren gezielte Inhibition beim Triple-negativen Brustkrebs (TNBC) zu einer deutlichen Reduktion der Tumorstammzellmarker führt. Die Tumorzellen zeigen neben einer erhöhten Immunogenität eine signifikant gesteigerte Apoptoserate bei Behandlung mit Paclitaxel/apoptoseinduzierenden Wirkstoffen. CYK-α-2.0 weist einen neuen Wirkmechanismus auf und zeigt bei gesunden Zellen innerhalb des therapeutischen Fensters keine Toxizität. Im Synergismus mit immuntherapeutischen Ansätzen ist CYK-α-1.0 optimal für zukünftige innovative Immuntherapien des TNBC geeignet.

CYK-α-1.0 ist von PROvendis mit einem hohen Marktpotential für die zukünftige Therapie des TNBC empfohlen und kann die Behandlung des TNBC deutlich verbessern.

Cherrykukess bietet mit CYK-α-2.0 einen weiteren Wirkstoffkandidaten an, der eine bisher nicht beschriebene Zielstruktur im Triple-negativen Brustkrebs (TNBC) adressiert und einen neuen Wirkmechanismus aufweist. CYK-α-2.0 bewirkt neben einer signifikanten Reduktion der Tumorstammzellmarker eine deutliche Verringerung der PD-L1-Expression. In differenzierten Tumorzellen zeigt CYK-α-1.0 keine signifikante Wirkung, was die spezifische Wirkung in gering differenzierten TNBC-Zellen mit einem hohen Anteil an Tumorstammzellen unterstreicht. Toxizitätsstudien in Nicht-Tumorzellen weisen auch bei hohen Konzentrationen auf keine Toxizität von CYK-α-1.0 hin.

CYK-α-1.0 wird von Cherrykukess aktuell als Patent angemeldet.

Mit CYK-a-3.0 identifiziert Cherrykukess einen weiteren potentiellen Wirkstoffkandidaten aus der hauseigenen Substanzdatenbank. CYK-a-3.0 zeigte eine dosisabhängige Wirkung hinsichtlich des Differenzierungsstatus im Triple-negativen Brustkrebs (TNBC) und wird aktuell hinsichtlich einer möglichen Verringerung der Tumorstammzellmarker untersucht.

Mit CYK-β-1.0 hat Cherrykukess aus einer HDAC-In-Haus-Library* einen spezifischen Inhibitor identifiziert, der eine höhere pharmakologische Effizienz in TNBC aufweist als für solide Tumore klinisch oder in klinischen Studien zugelassene HDAC-Inhibitoren wie z.B. Vorinostat, Panobinostat, Tacedinostat und Entonistat. Cherrykukess wird diesen neuartigen HDAC-Inhibitor weiterentwickeln und die hohe pharmakologische Effizienz in vivo validieren. Da HDAC-Inhibitoren bei der zukünftigen Behandlung des TNBC insbesondere synergistisch mit der Immuntherapie ein hohes Potential zugesprochen wird1, kann CYK-β-1.0 aufgrund seiner Spezifität für TNBC wesentlich zu einer verbesserten Therapie dieser aggressiven Krebserkrankung beitragen.

*Kooperation Prof. Kurz, Heinrich-Heine-University of Düsseldorf, Institute of Pharmaceutical and Medicinal Chemistry, Deutschland

  1. Fedele, P., Orlando, L. & Cinieri, S. Targeting triple negative breast cancer with histone deacetylase inhibitors. Expert Opinion on Investigational Drugs (2017). doi:10.1080/13543784.2017.1386172